Trocknungstechnik

Die Kondensationstrocknung
Diese Technik wird im industriellen sowie im privaten Bereich am häufigsten eingesetzt. Da die Maschinen im Umluftbetrieb arbeiten, sollte man Fenster und Türen bei der Anwendung geschlossen halten. Das Herzstück der Kondensationstrockenanlage ist der Kältekompressor. Ein wichtiger Vorteil der Kondenstrocknung ist die hohe Effizienz bei relativ geringem Energieverbrauch. Die Kondenstrocknungsanlagen gehen sparsam mit der Energie um, da sie vorhandene Energie aus der Luft ausnutzen (Prinzip der Wärmerückgewinnung). Zusätzlich findet eine Erwärumg der Umgebungsluft statt. Sie sparen gegenüber der Trocknungsmethode des Heizen und Lüftens bis zu 20% der Energiekosten. Auch ist die Methode der Kältetrocknung besonders schonend für den Menschen und den Baukörper.

Funktionsprinzip eines Kondenstrockners:
Der Kondenstrockner besteht aus einem Kompressor (1), einem Ventilator (2), dem Luftfilter (3), dem Kühlregister (4), der Auffangwanne (5), dem Kondensator (6) und dem Wasserbehälter (7). Die feuchte Raumluft (8) wird vom Ventilator angesaugt und zum Kühlregister (Verdampfer) geleitet, wo die Luft abgekühlt wird. Das überschüssige Wasser kondensiert und läuft in den Wasserbehälter ab. Hier wird das Kondenswasser (9) gesammelt und bei Bedarf wird der Behälter entnommen und geleert. Die abgekühlte und entfeuchtete Luft wird durch den Kondensator wieder erwärmt und gelangt als Trockenluft (10) wieder in den Raum.

Arbeitsbereich:
Temperatur: 5 º- ca. 30ºC
Feuchte: 40 – 80% relative Feuchte

m_doppel
kondens

Adsorptionstrocknung
(Sorptionstrockner)

Der Adsorptionstrockner arbeitet mit einem sogenannten Sorptionsrotor, ein radförmiges Trocknungselement mit einer wabenförmigen Oberflächenstruktur, wodurch die Oberfläche besonders groß wird. Außerdem ist der Rotor mit einem speziellen feuchteaufnehmenden Metallsilikat beschichtet, wodurch er Feuchtigkeit unabhängig von der Temperatur aufnehmen kann. Der Vorteil ist, dass er auch bei Minusgraden einsetzbar ist und über ein höheres Leistungsspektrum verfügt als der Kondenstrockner. Im Gegensatz zum Kondenstrockner ist der Energieverbrauch bei einem Adsorptionstrockner wesentlich höher. In der Bautrocknung sollten/finden Kondenstrockner ihren Haupteinsatz.

Funktionsprinzip eines Adsorptionstrockners:
Die feuchte Umgebungsluft wird durch den Rotor geleitet, der sich kontinuierlich dreht. Die Metallsilikat-Beschichtung nimmt die Feuchtigkeit auf, die durch einen erhitzten Luftstrom wieder an die Atmosphäre abgegeben wird.
Legende:
1 Prozeßluftfilter
2 Silicagel-Trockenrad
3 Trockenluftventilator
4 Regenerationsluftfilter (Zubehör)
5 Elektroheizung
6 Regeneratiosnluftventilator
a Adsorptionszone
b Regenerationszone
c Nachkühl-/Wärmerückgewinnungszone

Arbeitsbereich:
Temperatur: -30º bis +30ºC
Feuchte: 0-100% relative Feuchte